Erster Blogbeitrag

In diesem Blog möchte ich eigene Texte und Bilder veröffentlichen, die teils politisch sind oder auch sonst nicht unbedingt geeignet sind, um auf meiner Internetseite http://www.blumenwiesen.org veröffentlicht zu werden.

Themen sind insbesondere Gewaltfreie Kommunikation (GFK), Menschenrechte und auch Persönliches, das teils auch im Kontext extremer Erfahrungen in meiner Lebensgeschichte steht. Für diese verwende ich den Hashtag #zwanzigJahredanach . Mir geht es darum,  dass traumatische Erfahrungen nicht allein eine Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) nach sich ziehen müssen, sondern auch zugleich ein persönliches Wachstum ermöglichen können.

Nein, ich bin kein anderer Mensch als „vorher“. Auch vorher war ich z.B. Sozialdemokratin und auch zuvor lehnte ich die Todesstrafe ab und hatte auch insgesamt eine eher pazifistische Haltung. Meine Werte sind nicht grundlegend andere. Jedoch war ich weitaus jünger „vorher“ und entsprechend weniger reflektiert und lebenserfahren. Vielmehr hatte ich wie andere Menschen auch meine Vorurteile, da wo eine Annahme über etwas anstelle von Erfahrungen und Wissen über etwas stehen. Es gibt auch Erfahrungen, die sind niemandem zu wünschen. Zum Glück kann man aber auch eigene Vorurteile hinterfragen und sich an Fakten orientiert informieren. Das ist weniger schmerzlich,  wobei das eine dad andere allerdings auch nicht ausschließt. Zugleich zu mehreren Randgruppen zu gehören oder gehört zu haben ist allerdings etwas als Lebenserfahrung, das nachhaltig prägt, wenngleich es auch mit eine Frage des eigenen Willens ist und dem Reflektieren eigener Werte und dem persönlichen Bezug zu gängigen Konventionen.

Dieser Blog wird Texte beinhalten, die triggern können, die z.B.  mit organisierter Kriminalität zu tun haben. Da ich keinerlei Feindseligleit mehr empfinde, könnten einzelne Texte auch Unverständnis hervorrufen. Bitte achtet also auf euch beim Lesen.

 

 

Advertisements